23.2: Ein Ausflug zu den schrägen Vögeln…

Am Mittwoch, den 22.11. machten die 5. Klassen des Bergstraßen-Gymnasiums einen Theaterausflug an das Theater Junges NTM (Nationaltheater Mannheim) auch Schnawwl genannt, das in der umgebauten Alten Feuerwache in der Mannheimer Neckarstadt seine Hauptspielstätte hat. Die Alte Feuerwache wurde 1911 und 1912 von Richard Perrey im Jugendstil erbaut und diente von 1912 bis 1975 als Sitz der Hauptfeuerwehr Mannheim.

Die Kinder der 5. Klassen hatten an diesem Ausflugstag die ersten zwei Stunden ganz normal Schule und fuhren dann mit ihren Klassenlehrern nach Mannheim in das Schnawwl Theater. Dort angekommen zogen sich die Kinder die Schuhe aus ……
was eigentlich merkwürdig ist… In diesem Fall erklärte es sich aber schnell: Dort gab es nämlich keine Stühle und keine Bühne, wie man es sonst vom Theater kennt. NEIN, stattdessen gab es einen weit ausgelegten weißen Teppich und außenrum einen großen Vogelkäfig – passend zum aufgeführten Stück.
Als das Stück begann, zogen uns die vier Schauspieler in ihren chinesischen Gewändern und bunten Perücken schnell in ihren Bann.

In dem Stück „Die Konferenz der Vögel“ geht es um vier Vögel, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf einer Konferenz beschließen sie, dass die gesamten Vögel der Welt einen König brauchen, der die Welt besser macht. Sie reisen über sieben Berge und durch sieben Täler zu dem ernannten König. Doch dort angekommen merken die Vögel, dass sie eigentlich gar keinen König brauchen, denn jeder ist sein eigener König und jeder kann selbst etwas tun.

Ich habe anschließend Mitschüler der 5. Klasse nach ihrer Meinung zum Theaterbesuch befragt – hier zum Beispiel eine Schülerin:

BIZareNew: Wie fandest du das Stück „Die Konferenz der Vögel“?
Malina: Ich fand es sehr interessant, aber ich habe irgendwie den Inhalt nicht so richtig verstanden. Die Schauspieler haben nämlich auch sehr komische Wörter benutzt!

Die Antwort, dass man den Inhalt des Stückes nicht verstanden hat, weil die Wortwahl sehr kompliziert und komisch war, habe ich leider sehr oft beim Interviewen gehört.
Zum Glück gab es aber auch Stimmen, die das Theater wirklich sehr schön und unterhaltsam fanden – so wie ich selbst auch!
Ich freue mich auf den nächsten Ausflug ins Schnawwl, das etwas andere Junge Theater in Mannheim!

JaM

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s