22: Schule mit Zukunft: Lehr- und Lerninhalte

Im Rahmen von INNOKI befasste sich eine Gruppe mit dem Thema Lern-und Lehrinhalte. Unter anderem gehörte auch Frau Nientiedt zu diesem Team. Im Gespräch hat sie unserem Reporter folgendes verraten:

Das Thema

„Wir haben uns nicht mit dem Bildungsplan beschäftigt, sondern überlegt, in welchen Bereichen wir Einfluss auf das Lehren und Lernen nehmen können. Dabei haben wir schnell gemerkt, dass uns zum einen das Thema „Lernen außerhalb des Klassenzimmers“ und zum anderen die Gestaltung des Lehrerzimmers sehr interessiert.“

Das Team

„Unser Team, welches aus Schülern und Lehrern des Gymnasiums und der Gemeinschaftsschule bestand, war wirklich super. Die unterschiedlichen Standpunkte und verschiedenen Perspektiven haben für viele Ideen und Kreativität gesorgt. Wir haben uns gut ergänzt, denke ich.“

Ideen und Modelle

„Die zentrale Idee war, ein Lehrerzimmer zu gestalten, in dem wir Lehrer zum einen Möglichkeiten zum Arbeiten in einer ruhigen Atmosphäre haben – idealerweise mit Stillarbeitsplätzen. Zum anderen war uns aber auch wichtig, im Lehrerzimmer einen Raum für Austausch und Kooperation zu haben – und dies sowohl in der eigenen Schulform als auch schulübergreifend. Dazu haben wir ein konkretes Modell für zwei Lehrerzimmer gebaut, in dem die beiden Schulen eigenständig waren, aber durch einen gemeinsam genutzten Raum auch eine Möglichkeit zur Kooperation hatten. Außerdem waren die Lehrerzimmer mit Stillarbeitsplätzen und einer kleinen Küche ausgestattet. Wir hatte anfangs die Idee, im Lehrerzimmer eine Glaskuppel zu integrieren, da wir uns alle schöne, helle Räume gewünscht haben. Aber es ist aus finanziellen Gründen wohl eher unwahrscheinlich, dass dieser Traum Wirklichkeit wird.

 

Außerdem haben wir Ideen dazu gesammelt, wo, wann und wie wir den Unterricht vom Klassenzimmer nach draußen verlegen können – vor allem natürlich bei schönem Wetter. Hierzu haben wir eine Reihe kleinerer Modelle gebaut, die das Unterrichten draußen erläutern sollten, wie z. B. ein Rondell oder ein Klassenzimmer im Rollwagen.“

Präsentation

„Wir haben uns an beiden Schulen ein Feedback zu unseren Modellen eingeholt. Die Schüler beider Schulen fanden die Idee, auch mal draußen Unterricht zu haben und im Freien arbeiten zu können, wirklich gut. Beim Lehrerzimmer haben wir festgestellt, dass die Lehrer beider Schularten offensichtlich ähnliche Bedürfnisse haben: ein schönes helles Lehrerzimmer, in dem man gut arbeiten, aber sich auch mal ausruhen kann.“

CoB

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s